Kapitel 1

Chloe

Ich höre, wie es zur Stunde läutet und löse mich langsam von ihm. „Tschüss Baby“, flüstert er mit einem Lächeln und gibt mir noch einen Kuss. Gabriel dreht sich um und folgt seinem Freund den Gang entlang zu seinem Klassenzimmer. Seufzend schaue ich ihm hinterher, bis er um die nächste Ecke läuft und ich ihn nicht mehr sehe. Dann nehme ich meine Schultasche vom Boden und eile ins Klassenzimmer.

Natürlich bin ich die letzte und es ist nur noch ein Platz in der ersten Reihe frei, Unmotiviert lasse ich mich auf den Stuhl fallen und packe meine Sachen aus. Dann klingelt es das zweite mal und meine Englischlehrerin kommt ins Zimmer gerauscht. „Guten Tag und herzlich Willkommen zum zweiten Semester Ihres letzten Schuljahres“, begrüsst sie uns. „Ebenfalls dürfen wir Heute noch einen neuen Schüler begrüssen. Kommst du mal nach vorne und stellst dich vor?“, fragt sie und schaut in die hinteren Reihen. Als ich mich umdrehe, steht gerade ein Junge auf. Er hat dunkle Harre und Augen und sieht ziemlich unscheinbar aus. In dem Moment spüre ich, wie mein Handy in meiner Hosentasche gleich zweimal vibriert. Ich ziehe es unauffällig unter dem Tisch hervor und schaue aufs Display, zwei neue Nachrichten. Ich entsperre mein IPhone und öffne Whats-App. Als ich die erste SMS gelesen habe, schaue ich schmunzelnd nach hinten. Meine beste Freundin Blanda formt mir ihrem perfekt rot geschminkten Mund das Wort ‚langweilig‘. Dabei bin ich mir nicht sicher, ob sie damit die bevorstehende Englischstunde oder den unscheinbaren Jungen, der sich gerade mit tiefrotem Kopf vorstellt, meint. Ich werfe wieder einen Blick aufs Display um die zweite Nachricht zu lesen. Als ich Gabriels Namen lese, tanzen die Schmetterlinge in meinem Bauch wie verrückt. „Hey Sweety, in der Mittagspause im Park! Muss mit dir was besprechen“, mir rutscht das Herz in die Hose. Wir sind erst seit einer Woche zusammen, er wird wohl kaum Schluss machen…Oder doch? Schnell mache ich einen Screenshot, öffne meinen Chat mit Blanda und schicke ihn ihr. „Was Ernstes?“, schreibe ich darunter und lege mein Handy weg. Während ich auf ihre Antwort warte, schaue ich nach vorne, um dem Neuen zuzuhören. „Was sind den deine Hobbys, Noah?“, fragt unsere Lehrerin. Gelangweilt verdrehe ich die Augen und schaue zu Boden. „Ich tanze gerne“, höre ich ihn sagen und sofort schaue ich ihn an. Ein Junge der gerne tanzt? Das gefällt mir.

Hallo Leute, ihr habt sicherlich gemerkt, dass es hier nicht mehr um Yaras Geschichte handelt. Ich konnte mich nicht mehr so sehr in sie hineinversetzen, was mir das Schreiben unglaublich erschwert hat. Nach dieser Geschichte, wird es mit Yara weitergehen, jedoch werde ich alles ganz genau überarbeiten, um herauszufinden, an welchen Stellen ich die Geschichte weiter ausbauen kann, damit ich selbst als Autorin mit ihr im Einklang bin. Was auch neu ist, ist das ich jetzt feste Tage habe, wo etwas kommen wird. Und zwar sind das Dienstag und Samstag. Wenn es dort Abweichungen geben sollte, werde ich euch auf meinem Instagrammprofil darüber informieren. Wenn ich Lust und Zeit habe wird vielleicht auch zwischendurch was kommen! Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Wenn ihr euch hier nicht einloggen wollt, könnt ihr mir auch gerne auf Insta eine Direktnachricht schicken!

Liebe Grüsse Gioia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s