Miss you – Rezension

bildschirmfoto-2016-10-23-um-18-07-11


Bildschirmfoto 2016-10-23 um 18.59.15.png

Titel: Miss You

                Autorin: Kate Eberlen

                Verlag: Diana 

                Anzahl Seiten: 574

                (Amazon)Preis: 14.99 Euro

‚Vorstellungsvideo‘ zum Buch

Eine kostenlose Leseprobe von ‚Miss You‘

 

 

bildschirmfoto-2016-10-23-um-18-40-04
bildschirmfoto-2016-10-23-um-18-47-19

Kate Eberlen wuchs in einer Kleinstadt in der Nähe von London auf und verbrachte ihre Kindheit damit, zu lesen und sich in fremde Welten zu träumen.
Nach ihrem Studium der klassischen Philologie hatte sie mehrere Jobs in der Verlags- und Medienbranche.
Heute lehrt sie Englisch als Fremdsprache und verbringt so viel Zeit wie möglich in ihrem Sehnsuchtsland Italien. Kate Eberlen ist verheiratet und hat einen Sohn.

Hier kommst du zu Kate Eberlens Homepage

 

 

bildschirmfoto-2016-10-23-um-18-12-47

bildschirmfoto-2016-10-23-um-19-06-34

Mir gefällt die Farbe des Covers sehr. Es ist nicht weiss sondern bildschirmfoto-2016-10-23-um-18-00-47eher beige, was sehr gut mit dem rot harmoniert. Ich finde die Bedeutung des Titels, wenn man den Hintergrund dazu kennt echt schön, ihn aber für die Geschichte nur mässig passend. Klar vermissen beide in ihrem Leben irgendetwas, doch ich glaube nicht, dass sie gen
au wissen, dass ihnen diese eine Person fehlt. Die Frau und der Mann auf dem Cover, könnten die Geschichte nicht passender repräsentieren, weil Tess und Gus sich die ganze Zeit so nah sind, doch in unterschiedliche ‚Richtungen des Lebens‘ laufen.

 

bildschirmfoto-2016-10-23-um-19-19-05
Die Geschichte finde ich ganz süss. Dass sich Tess und Gus schon so lange kannten und die Parallelen haben mir sehr gut gefallen. Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen und mochte die Stimmung, die am Schauplatz herrschte. Dann als Tess wieder nach Hause reiste, kam die Sache mit ihrer Mutter, die meiner Meinung viel zu kurz behandelt wurde. Im Grossen und Ganzen fand ich, dass Tess‘ Familie zu wenig ausgearbeitet wurde. Gus‘ ‚Welt‘ hat mir gar nicht gefallen, sein Charakter hat mich nicht angesprochen und ich konnte mich nicht in ihn hineinversetzen. Dann kamen für mich zu viele Ereignisse, die einen zu kurzen Auftritt in der Geschichte hatten und garnicht vertieft wurden, was die Geschichte für mich nur unnötig in die Länge gezogen hat. Wegen diesen Angesprochenen Punkten, fand ich den Mittelteil langweilig und wer mich auf Instagram verfolgt hat, weiss genau, wie ich keine Lust hatte, weiter zu lesen. Dann kam der Schluss, der ‚Teil 5‘ und der hat mir am Anfang gut gefallen. Ich finde die Stimmung ist wieder gut eingefangen und der Schauplatz ist sehr spannend gestaltet worden. Am Schluss hat sich aber meiner Meinung nach alles zu schnell entwickelt, was ich schade finde, da die Grundidee viel Potenzial hatte, das leider nicht voll genutzt wurde. Den Schreibstil der Autorin, finde ich sehr angenehm. Was mir sehr gefallen hat, war, dass ich ein paar mal Bücher, Theaterstücke oder Gemälde googeln musste, die in der Geschichte vorkamen, weshalb ich jetzt wieder ein paar Sachen mehr weiss. 😉

 

bildschirmfoto-2016-10-23-um-19-44-08

Die Geschichte an sich und der Schreibstil haben mir sehr gut gefallen. Die Charaktere waren leider ein bisschen zu wenig ausgearbeitet und unnötige Sachen haben die Geschichte in die Länge gezogen. Deswegen:

3 von 5 Sternen

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s