Die letzten vier Tage des Paddy Buckley

Allgemeine Infos zum Buch9783570585559_cover

Titel: Die letzten vier Tage des Paddy Buckley

Autor: Jeremy Massey

Verlag: carl’s books

Genre: Roman

Anzahl Seiten: 265

Preis: Amazon 14.99 Euro

Klappentext

Paddy Buckley ist mit Leib und Seele Bestatter. Als eine attraktive Witwe seine Zuwendung braucht, gibt er sie ihr – doch sie stirbt auf dem Höhepunkt seines körperlichen Trostes. Geschockt von diesem Erlebnis, überfährt er auf dem Heimweg einen Fußgänger. Der Tote ist der Bruder des gefährlichsten Gangsters von ganz Irland, Vincent Cullen. Jetzt hat er eine tote Witwe und einen toten Gangster am Hals, für die er obendrein auch noch die Beerdigung auszurichten hat! Er muss also höllisch aufpassen, sich nicht zu verraten. Denn Cullen hat geschworen, den Tod seines Bruders zu rächen. Eine rasante Verfolgungsjagd durch Dublin beginnt. Zum Glück ist Paddy einfallsreich und kann sich auf seine Freunde verlassen … Ein höchst amüsantes Betrugsmanöver und ein ausgebufftes Verwechslungsspiel um einen Leichnam vollenden diesen köstlichen, makabren und warmherzigen Roman.

Meine Meinung

Das Buch hat nur 265 Seiten und sollte eigentlich sehr schnell weggelesen sein, was bei mir nicht der Fall war. Ich finde die ganze Geschichte ist sehr trocken geschrieben. Ich bin ein Leser, der gerne viel Gefühl spürt, während er ein Buch liest. Leider hat mich die Geschichte nicht in ihren Bann gezogen, weshalb ich auch so ewig gebraucht habe, es zu lesen. Dennoch gefällt mir die Grundgeschichte sehr. So etwas hat man bestimmt noch nicht gelesen! Die Charaktere Vincent Cullen, Paddy Buckley und Christy haben mir sehr gut gefallen. Andere finde ich zu wenig ausgearbeitet. Das Vorwort des Buches hat mir sehr gut gefallen, man war sofort in der Geschichte. Doch obwohl es gerade mit den Handlungen anfing, wurde es nicht spannend. Das ganze Buch hat sich für mich wie Kaugummi gezogen. Die letzten 50 Seiten finde ich hingegen grandios. Und auch das Ende hat mir sehr gut gefallen. Vor allem, da ich ein anderes Ende erwartet habe!

Fazit

Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen. Mir hat die Grundidee und das Ende sehr gut gefallen, jedoch finde ich die Umsetzung nicht optimal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s